April 2015

Oh man der April war auch recht langweilig, erst konnte Frauchen
nicht richtig laufen und dann durfte sie wegen der Pollen nicht nach
draußen. Aber so wie es scheint wird sich das im Mai wohl ändern und wir
können  wieder gemeinsam unsere Zeit draußen verbringen.

Langeweile ist aber keine auf gekommen, wir haben drinnen geübt und
ganz viel Zeit mit kuscheln verbracht.

Hier noch ein paar Fotos

Bis dahin

eure Happy

Dezember 2014

Hallo ihr Lieben,
das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und ich möchte euch noch schnell ein bisschen was aus dem Vergangenen Monat erzählen.

Hier war wieder viel los, erst hat Frauchen wieder die Weihnachtsdeko heraus geholt und hat es uns schön kuschelig gemacht und wir haben auch den ein oder anderen schönen Moment in der Hundeschule beim toben verbracht.

Aber dann kam die große Überraschung, Herrchen hat zu Weihnachten wieder das hübsche kleine Bäumchen geschmückt und Frauchen hat in der Küche so leckere Düfte gezaubert. Doch das war ja noch nicht genug, da fuhr ein Auto in den Hof und was soll ich euch sagen, da kam doch meine Freundin Franzi mit ihrem Rudel,
Die wollten mit uns den heiligen Abend verbringen, Man das war echt toll. Nachdem die Zweibeiner gefuttert haben sind wir im Dunkeln eine Runde auf unserem Feld gelaufen. Die kleinen Zweibeiner habe dabei immer nach dem Weihnachtsmann ausschau gehalten. Als wir dann wieder zu Hause angekommen sind war der doch echt auch bei uns gewesen. Da standen ganz viele Päckchen für die kleinen Zweibeiner (Erwachsene bekommen nichts mehr vom Weihnachtsmann – und ich bin ja nun auch schon erwachsen) Dazu gibt es auch noch ein paar Fotos

Nachdem dann alles aus gepackt war, haben Franzi und ich ein leckeres Festmahl bekommen. Wir hatten einen echt schönen Abend und was noch besser war, Franzi  ist Abends gar nicht nach Hause gefahren und so konnten wir dann am nächsten Tag im hellen einen schönen Spaziergang zusammen machen. Schaut selber wie wir rum gedallert sind

Leider sind sie dann aber nach dem Mittagessen wieder gefahren.
Darüber nach zu denken hatte ich aber nicht viel Zeit denn am nächsten Tag gab es doch den ersten Schnee für diesen Winter und ich konnte mit meiner Freundin Amber im Schnee toben und ihn genießen

Am letzten Sonntag schien die Sonne und mein Frauchen und mein Herrchen wollten unbedingt ein wenig die Sonne und den Schnee genießen, so das wir uns alleine auf den Weg gemacht haben.

Leider ist der Schnee jetzt aber wieder weg und es regnet schon wieder. Eigentlich schade, aber vielleicht kommt der Schnee ja wieder-

Nun bleibt mir nur euch einen guten Start ins Jahr 2015 zu wünschen

eure Happy

August 2013

Gleich zu Beginn des Monats wurde Frauchen am Ellbogen operiert und bekam eine Gipsschiene. Das war vielleicht blöd, ich hatte gar nicht so viel Platz bei ihr auf dem Sofa und hart war das Teil auch noch. Leider konnte ich dann auch nicht in die Hundeschule.
Nachdem der Gips wieder ab war konnte ich aber wenigstens wieder zum toben mit meinen Kumpels. Hier ein paar Fotos von uns an der Nister


Aber das Beste war der Ausflug mit Frauchen und Herrchen. Wir waren in einem Freilichtmuseum in Bad Soberneheim. Leider durfte ich dort nur an der Leine laufen und dann musste ich auch immer wieder so lange auf Frauchen warten. Ich durfte dort ja nicht mit in die Häuser rein und habe dann mit Herrchen draußen gewartet. Dort gab es echt viel zu schnuffeln und auch habe ich dort ein paar andere Hunde getroffen. Während meine Zweibeiner zu Mittag gegessen haben bekam ich eine leckere Kaustange und habe es mir unter dem Tisch bequem gemacht. Es war ein toller Ausflug und auf der Heimfahrt war ich dann doch müde und war froh das ich mit hinlegen konnte.

Ich habe euch auch noch ein Foto von meinem Lieblingsplatz mitgebracht. Dort verbringe ich immer mal wieder Zeit wenn ich alleine sein möchte, oder einfach auch nur damit mich die Fliegen nicht so ärgern.
2013-08-6
Nun hoffe ich, dass ich nächsten Monat wieder zur Hundeschule kann und dass wir vielleicht auch wieder einen tollen Ausflug machen. Frauchen hat da schon so was angedeutet, aber das habe ich noch nicht so richtig verstanden. Da lass ich mich mal überraschen.
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen September
Bis dahin

eure Happy

April 2013

Der April hat super angefangen, wir haben einen Ausflug in den Nachbarsort gemacht und in der Hundeschule waren wir auch wieder zu dritt in der Spielgruppe.

Wenn wir ein wenig getobt haben wurde ein wenig geübt. Emma hat GSS geübt und wir anderen haben mit dem Klicker geübt. Das macht echt Spaß, auch wenn ich dabei nachdenken muss was Frauchen wohl gerne von mir möchte.

Sie hat mir auch schon versprochen dass wir wieder mit dem GSS anfangen, aber immer eines nach dem anderen. So hätte der Monat weitergehen können. Ist er aber leider nicht.

An einen Mittwoch sind wir wie jeden Tag mit einer anderen Hündin auf dem Feld gewesen und haben geübt und getobt. Leider habe ich dabei eine größere Schramme abbekommen. Das hat echt ganz schön weh getan. Zu Hause hat Frauchen dann ein wenig Desinfiziert, aber die Wunde hat ihr nicht gefallen und so ist sie mit mir zur Tierärztin gefahren. Die meinte dann dass es genäht werden müsse.

Oh das war mir aber nicht geheuer und ich wollte so gar nicht auf dem Tisch still halten. Also bekam ich eine Spritze und wir sind wieder raus gegangen. Ich dachte noch, das war doch gar nicht so schlimm und freute mich schon auf mein Abendessen. Da hatte ich mich aber gewaltig geirrt. Wir setzten uns draußen wieder hin und mit einmal wurde mir ganz komisch. Ich konnte nicht mal mehr sitzen und hab mich auf den Boden gelegt. Ich habe ganz entfernt wahr genommen dass ich vom Boden hochgehoben wurde und wieder in den Behandlungsraum getragen wurde.

Sie legten mich auf den Tisch und ich habe versucht auf zu stehen, aber irgendwie ging das nicht. Zum Glück war Frauchen bei mir und hat mich beruhigt. Irgendwas hat die Tierärztin gemacht, aber ich konnte nichts sehen und hab auch nicht wirklich was gemerkt. Irgendwann bin ich dann auf dem Boden wieder wach geworden und war froh dass ich wieder auf meinen Pfoten stehen konnte. Zum Glück sind wir dann wieder zum Auto gegangen. Das Beste war, das Frauchen auf dem Weg nach Hause mit mir hinten gesessen hat.

Es war mir immer noch ein wenig komisch als wir zu Hause angekommen sind und hab mich in mein Körbchen gelegt und geschlafen. Zwischendurch ist Herrchen mit mir noch mal nach draußen gegangen und dann hab ich mich in meiner Höhle verkrümmelt und bis morgens durch geschlafen. Das ich gar kein Abendessen bekommen habe ist mir erst am nächsten Morgen aufgefallen, da hatte ich vielleicht einen Kohldampf.

Mir ging es wieder richtig gut, nur dass es an der Seite immer mal wieder ein wenig piekste und ich nicht so gut auf der einen Seite liegen konnte. Leider kam es noch schlimmer. Normalerweise darf ich mit Frauchen immer ohne Leine laufen, aber sie meinte dass ich nicht so toben darf und leider an der Schleppleine bleiben muss. Das war echt doof. Und die Hundeschule ist auch ausgefallen, dabei wäre ich doch auch gerne mit den anderen in die Stadt gegangen.

Am nächsten Tag sind wir wieder zur Tierärztin gefahren und da musste ich wieder auf den Tisch zum Fiebermessen. Da war ich ganz tapfer, allerdings fand ich das es ein wenig zu lange dauerte und das hab ich denen auch gleich mitgeteilt in dem ich angefangen hab zu zappeln. Ich bekam dann noch eine Spritze (das ist ja nun für mich echt nichts Schlimmes mehr) und weil ich so tapfer war hab ich auch leckere Kekse bekommen. Na wenn ich das vorher gewusst hätte. Leider hat die Tierärztin meinem Frauchen was von Schonung erzählt und das bedeutete für mich dass ich die ganze Zeit an der Leine laufen musste. Auch durfte ich weiterhin nicht zum Spielen und in die Hundeschule.

Frauchen hat aber mit mir immer wieder ein wenig in der Wohnung gespielt. Sie meinte Clickern kann man ja auch ohne viel Bewegung. Ich war aber auch viel müder wie sonst, das kommt bestimmt von den Wurstkügelchen die Frauchen mir mehrmals am Tag gegeben hat. Sie meinte da ist Medizin drin, dass ich schneller gesund werde. Dafür musste ich nicht mehr zur Tierärztin.

Es kam aber der Tag an dem Frauchen meinte dass wir wieder zur Tierärztin fahren weil die Klammern gezogen werden müssen. Ich wusste nicht ob ich das toll finden sollten, aber ich bin dann ganz tapfer mit Frauchen mit gefahren.

Ich musste dann wieder auf den Tisch und die Tierärztin hat die Klammern aus mir raus gezogen. Das hat mir zwar nicht so wirklich gefallen, aber ich war ganz tapfer und dann war das auch schnell vorbei. Ich bekam auch wieder Kekse weil ich so tapfer war.

Frauchen hatte mir ja vorher gesagt das ich wieder rennen darf, sobald die Klammern draußen sind, aber da hatte sie sich wohl ein klein wenig geirrt – ich durfte am ersten Tag so gut wie gar nicht mehr raus und die nächsten Tage auch wieder nur an der Leine.

Wie ich das fand könnt ihr euch bestimmt vorstellen, aber die Zeit verging und mittlerweile darf ich auch wieder rennen und toben.Heute Nachmittag hab ich dann gleich mit Lotta getobt und es genossen, endlich wieder nach Herzenslust rennen und fangen spielen. Ich darf jetzt auch endlich wieder zur Spielstunde und auch GSS darf ich wieder machen. Frauchen freut sich auch schon drauf.

Wie immer hab ich euch auch ein paar Fotos mitgebracht:

April 2013


Für alle die damit kein Problem haben sind hier die Fotos von der Wunde und wie es nach dem nähen und klammern ausgesehen hat.


Bis dahin

eure Happy

März 2013

Der März fing richtig gut an. Es wurde langsam immer wärmer und so konnten wir auch schon die ersten Stunden bei herrlichem Sonnenschein genießen.

Auch die erste Spielstunde im Sonnenschein hat uns allen richtig Spaß gemacht. Ich denke das könnt ihr auf den folgenden Bildern gut erkennen.

Frauchen hat auch wieder mehr mit mir draußen unternommen. So hätte es bleiben können, aber nach einer Woche war es vorbei. Als ich morgens mit Herrchen nach draußen gehen wollte, traute ich erst meinen Augen nicht, der Schnee war wieder da.Herrchen war überhaupt nicht begeistert, aber ich hab mich schnell damit abgefunden und habe das toben im Schnee einfach genossen.

Schnee


Leider wurde es nach dem der Schnee bereits wieder weg war noch kälter. Der Wind war richtig unangenehm kalt. Wobei ich es ja noch gut habe, Frauchen braucht immer Ewigkeiten bis sie fertig ist um mit mir raus zu gehen. Das nervt vielleicht, aber es nutzt ja nichts, sie lässt mich nicht schon mal alleine draußen schauen.

‚In der Hundeschule war ich auch jede Woche. Frauchen möchte gerne das ich lerne ruhig neben ihr zu warten, während die anderen rum laufen. Das finde ich aber echt doof und kämpfe noch mit Frauchen. Ich fürchte nur, dass sie wohl doch gewinnen wird, denn auch wenn Susanne sagt das Happy jetzt dran ist, geht Frauchen nicht eher los bis ich ruhig bin. Aber ganz so schnell werde ich nicht auf geben, wollen doch mal sehen wer den dickeren Kopf hat.

HuSchu


Während der Spielstunden hat Frauchen mit mir was Neues geübt. Sie hat auf so ein Ding gedrückt das dann „klick“ gemacht hat und ich bekam ein Stückchen Fleischwurst. Das hatte ich ganz schnell kapiert. Also ist Frauchen dann nach einer Pause her gegangen und hat etwas neben sich gehalten. Ich hab dann überlegt was sie wohl von mir wollte. Ich hab dann irgendwann mit der Nase dran gestupst und es kam der Click und danach auch wieder ein Stückchen Fleischwurst. Na das ist ja echt Babyeinfach und ich habe so richtig mit Spaß mitgearbeitet. Zu Hause hat Frauchen dann mit mir weiter geübt und während der nächsten Spielstunde hat Susanne meinem Frauchen etwas Neues gezeigt und das hat sie dann mit mir geübt.

März 2013


Die letzte Arbeitsstunde in diesem Monat haben wir, wie letztes Jahr, mit lustigen Osterspielen verbracht. Ich habe aber so das Gefühl das die Zweibeiner mehr Spaß hatten als wir.
Frauchen hat mir für morgen einen Ausflug versprochen. Ich denke da werde ich mich morgen bestimmt noch mal melden um zu berichten was ich erlebt habe.

Bis dahin

eure Happy

Och was sind die Groß geworden

Heute haben wir Happy und ihre Geschwister zum zweiten Mal besucht.
Das war echt toll zu sehen wie sich die kleinen Fellnasen in der Zwischenzeit
entwickelt haben. Eine ganze Weile hat Happy auf meinen Beinen ganz entspannt geschlafen.

Schön war es auch zu sehen wie die Kleinen miteinander spielen und auch auf
Geräusche reagieren. Ganz neugierig hat Happy beim klingeln von Franks Handy ihren Kopf gehoben und hat mal geschaut was sie denn da beim schlafen stört.

Heute habe ich euch auch ein paar Bilder von Happy mitgebracht, schaut selber
was für ein hübsches Hundekind sie ist.

Wir freuen uns schon darauf sie zu uns zu holen.